• Tobias Seeliger

Island Photo-Projekt: Update #3 (ENG/GER)


Almost of the amount needed for my photo project “Tourismus – Islands Fluch oder Segen? / Tourism - Iceland's curse or a new blessing?“ has been pledged. That’s amazing! My thanks to Ruby, Brandur and Doc Martin. And just in case anybody’s forgotten what this is about here’s the link to the project on crowdfunding portal Karolina Fund: https://www.karolinafund.com/project/view/1699.

If you like my idea and want to support my project that’s where you donate. Just as a reminder: The aim of this crowdfunding campaign is to finance a research trip to Iceland so that I can prepare a long-term photo documentary in the country to be published in book form. So please do share the link whenever and wherever you can. Wide distribution is a great help.

There is also a Facebook page for the project: https://www.facebook.com/IcelandPhotoBook/

This is where you’ll find up-to-date information about my photo project, above and beyond the current crowdfunding campaign, and of course photos. I try to have all posts in English and German, thanks to my translator, writer Nancy Schumann (“Take a Bite“).

I’ll close today not with travel tips to see or visit: Today’s treat is all about relaxed social gatherings, the Icelandic atmosphere. Funny, happy, merry, and, most of all, completely stress-free. Picture this: summer 2016, football European Championship. About half of Iceland’s residents are in the championship’s host country, France, while the other half gathers on top of Arnarhóll hill in Reykjavik. Ten- or twenty thousand, possibly more, merry people with kith and kin follow all matches of the Icelandic national football team on the only video screen the country has. In other countries that would mean a heavy police presence in case the expected riot breaks out. In Reykjavik, I spotted all of six policemen and even those had no fights to break up. A great atmosphere…

Fast forward: New Year’s Eve 2016/2017, almost midnight. All of Reykjavik is out and about. Everybody gathers around Hallgrímskirkja (Hallgrim church) to see the fireworks. And what a firework it was, let me tell you. Icelanders love a good firework. Thick crowds, it’s hardly possible to move. There is laughter, dinking, merrymaking, fireworks. And it wouldn’t have occurred to anybody to close off the road. Drivers on the way to somewhere are right in the middle of it. Progress is slow but steady, people get out of the way. All is very relaxed, very easy, without the need for many words. That night on Skólavörðustígur Street I did not spot a single policeman. That would be entirely impossible elsewhere, wouldn’t it? Again an amazing night…

Will this kind of stress-free social gathering be possible in future? I spoke with friends in Reykjavik and they don’t believe that this merry and social atmosphere during big events can last. But of course they hope it might.

Fast die Hälfte der benötigten Spendensumme für mein Fotoprojekt „Tourismus – Islands Fluch oder Segen? / Tourism - Iceland's curse or a new blessing?“ ist zusammen. Das ist spitze! Mein Dank gilt Ruby, Brandur und Doc Martin. Und falls jemand vergessen haben sollte, worum es eigentlich geht, hier nochmals der Link zum Projekt auf dem Crowdfunding-Portal Karolinafund: https://www.karolinafund.com/project/view/1699.

Wem meine Idee gefällt und wer für mein Vorhaben etwas spenden möchte, der tut das genau dort. Zur Erinnerung: Es geht darum mit diesem Crowdfunding eine Recherchereise nach Island zu finanzieren, um eine Langzeit-Foto-Dokumentation vorzubereiten, aus der dann ein Buch entstehen soll. Also, bitte teilt diesen Link wann und wo immer es Euch möglich ist. Eine weite Verbreitung, ist mir eine große Hilfe.

Es gibt auch eine Facebook-Seite zu dem Projekt: https://www.facebook.com/IcelandPhotoBook/

Hier findet Ihr ebenfalls alle Updates und aktuellen Informationen zu meinem Fotoprojekt, auch über die Crowdfunding-Kampagne hinaus, und natürlich Bilder. Ich versuche die Beiträge, dank meiner Übersetzerin, der Schriftstellerin Nancy Schumann („Kaffeeduft in London“), konsequent zweisprachig zu gestalten.

Zum Abschluss, mal kein Reisetipp zum Angucken oder Besuchen: Heute geht es um entspanntes Beisammensein, Isländische Atmosphäre. Lustig, fröhlich, ausgelassen und vor allem total stressfrei. Man stelle sich also vor: Sommer 2016, Fußball Europameisterschaft. Eine Hälfte der Isländer ist im Gastgeberland Frankreich, die andere Hälfte trifft sich auf dem Hügel Arnarhóll in Reykjavik. Zehntausend, Zwanzigtausend oder mehr gut gelaunte Menschen mit Kind und Kegel verfolgen die Spiele der isländischen Fußball-Nationalmannschaft auf der einzigen Videoleinwand, die es im Land gibt. In anderen Ländern hätte die Polizei mit Hundertschaften für alles Denkbare bereit gestanden. In Reykjavik, habe ich ganze sechs Polizisten gesehen. Und selbst die, mußten sich um nix kümmern. Eine tolle Atmosphäre …

Kleiner Zeitsprung: Jahreswechsel 2016/2017, kurz vor Mitternacht. Ganz Reykjavik ist auf den Beinen. Alles versammelt rund um die Hallgrímskirkja (Hallgrimskirche), um das Feuerwerk zu sehen. Was für ein Feuerwerk, kann ich Euch sagen. Die Isländer fahren total auf Feuerwerk ab. Mensch an Mensch, kaum noch ein Durchkommen. Es wird gelacht, getrunken, gescherzt, geknallt. Und niemand wäre hier auf die Idee gekommen, die Straße abzusperren. Autofahrer auf dem Weg nach Irgendwo stecken mittendrin. Es geht nur langsam voran, aber man macht Platz. Ganz entspannt, ganz locker, ohne viele Worte. In dieser Nacht, habe ich auf der Straße Skólavörðustígur, die hinauf zur Kirche führt, nicht einen Polizisten gesehen. Anderswo, wohl eher ein Ding der Unmöglichkeit, oder? Auch das war eine tolle Nacht …

Ob es wohl diese Art des entspannten Miteinanders, dort noch lange so geben wird? Ich habe Freunde aus Reykjavik gefragt und sie alle glauben nicht daran, dass diese fröhliche und gemeinschaftliche Atmosphäre bei Großveranstaltungen Bestand haben wird. Aber sie hoffen es natürlich

#Reisen #Reisefotografie #Karolinafund #Buchprojekt #crowdfunding #iceland #island #photobook #photography

6 Ansichten

© 2019 by snapshot-photography - Proudly created with Wix.com

 

Bildagentur für künstlerische Pressefotografie

Tobias Seeliger - PF580508 - 10414 Berlin/germany

Tel./phoe: +49(0)30 4455750 / info@snapshot-photography.de

Steuernummer: 31/530/61205

Tobias Seeliger - Skulagata 44 - 101 Reykjavik/Iceland

Simi/phone: +354 760 5815

Kt.: 261273-2689

  • Grey Tumblr Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Facebook Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now